Wir Meerjungfrauen leben in matriarchal geprägten Strukturen, und das bedeutet, dass wir mit dem Begriff „Menschen“ eher wenig anfangen können - weder für uns Meerjungfrauen (wir sind halt Meerjungfrauen, nicht Meermenschen) noch für Euch, unsere Verwandten an Land.

Zwar nennen wir Euch manchmal „Landmenschen“, aber viele von uns sind nicht wirklich glücklich mit diesen Begriff.

Mythic BlueIch gehöre der Spezies Sirenia sapiens an - den Meerjungfrauen.

Ich bin also eine männliche Meerjungfrau, ein Meermann. Weibliche Meerjungfrauen nennt man übrigens dementsprechend Meerfrauen.

In diesem Artikel möchte ich Ihnen unsere Spezies vorstellen. Da viele Mythen und Legenden über uns unter Euch Landdamen im Umlauf sind, aber auch viel Halb- und Unwissen zu finden ist, möchte ich für Aufklärung sorgen - in der Hoffnung, dass Ihr Landdamen uns Meerjungfrauen besser verstehen lernt.

Oh, Ihr wundert Euch vielleicht, warum ich Euch „Landdamen“ nenne. Das sollte ich vorher noch kurz erklären. Ihr nennt Euch „Menschen“ - ein Wort, das vom mittelhochdeutschen „mannisc“ kommt, was „mannhaft“ bedeutete und später zu „menschlich“ wurde. Daraus wurde dann das Substantiv „Mensch“ gebildet. Wir Meerjungfrauen finden es ziemlich seltsam, dass Ihr Euch nur nach Euren Männern benennt, darum nennen wir Euch eher „Landjungfrauen“. Weil Ihr aber „Jungfrauen“ anders versteht als wir und es bei uns eigentlich „(Edel-) Damen“ bedeutet, nenne ich Euch „Landdamen“. Die Männer Eurer Art sind dabei natürlich immer mitgemeint (bei Euch ist das ja meist eher umgekehrt - Eure Sprache verwendet häufig das sogenannte generische Maskulinum, und die Frauen sollen sich dann mitgemeint fühlen).