• Kerstins Links

    Kerstins Links

  • Michaels Links

    Michaels Links

  • Christentum & Kirche

    Christentum und Kirche eben. Links mit einem Schwerpunkt auf Freikirchen und natürlich auf die Region Stuttgart, in der wir leben.

    • Bibel Online

      Die Bibel war schon sehr früh im Internet vertreten. Die Verfasser der Bibel hätten sicherlich das Internet zur Verbreitung ihrer Schriften genutzt - und wir würden heute lesen, was Jesus, Paulus & Co. zu twittern hätten.

    • Freikirchen

      "Freikirche" bedeutet Freiwilligkeit des Glaubens, der Kirchenzugehörigkeit, der Kirchenfinanzierung und nicht zuletzt Religionsfreiheit und Trennung von Staat und Kirche/Religion.

      In Deutschland sind Freikirchen den "Amtskirchen" rechtlich gleichgestellt - die zumindest im Hinblick auf ihren rechtlichen Status in einem Staat, der zur weltanschaulichen Neutralität verpflichtet ist und in dem Staat und Kirche der Verfassung nach getrennt sind, auch nur "Freikirchen" darstellen und eigentlich keinen bevorzugten Status mehr haben. Eigentlich...

      • Baptisten

        Die vor mehr als 400 Jahren in Großbritannien entstandenen Baptisten sind weltweit betrachtet die größte protestantische Konfession. In Deutschland, wo sie seit mehr als 175 Jahren vertreten sind, bilden die Baptisten im "Bund Evangelisch-Freikirchlicher Gemeinden (Baptisten und Brüdergemeinden)" immerhin die größte Freikirche.

    • Seiten für Christen mit muslimischem Hintergrund

      Es gibt eine recht große Zahl von Christen, die einen muslimischen Hintergrund haben - etwa ehemalige Muslime, die Christen geworden sind (auf Neudeutsch "Muslim Background Believers"). Viele von ihnen müssen ihren Glauben im Geheimen leben.

      Aufgrund der aktuellen Situation raten viele Fachleute, die geschätzte Zahl der zum Christentum konvertierten Muslime nicht zu veröffentlichen und solche Bekehrungen nicht an die große Glocke zu hängen. 

  • Fotografieren

    Fotografieren ist unser großes Hobby, dem wir mit einem Schrank voller Ausrüstung nachgehen - analoge und digitale Spiegelreflexkameras etwa, dem einen oder anderen Objektiv, Blitzgeräten, Stativen usw. usf. 

  • Ditzingen, Kornwestheim, Stuttgart und Umgebung

    Wir wohnen mit großer Liebe zu unserer Wahlheimat in Ditzingen, mitten in der Metropolregion Stuttgart und etwas westlich des "Stutengartens", im Landkreis Ludwigsburg. Vorher haben wir in Kornwestheim gelebt, gleicher Landkreis, aber nördlich Stuttgarts. 

    Links zu den Baptisten in der Region Stuttgart finden Sie in diesem Bereich der Linkliste.

    • Ditzingen

      Ditzingen, unsere schöne Heimatstadt an der Glems (ein alter Grenzfluß). Und die Stadt, die es geschafft hat, daß gleich beide ihrer altehrwürdigen Kirchen - Konstanzer Kirche und Speyrer Kirche, nach den jeweiligen Bistümern benannt, zwischen denen Ditzingen einst aufgeteilt war - für Modellbahnliebhaber zur Verfügung stehen. 

    • Stuttgart

      Stuttgart am Neckar - von unserer Heimatstadt Ditzingen nur einen Stutensprung entfernt.

    • Kornwestheim

      Kornwestheim, unsere frühere Heimatstadt nördlich Stuttgarts. Hier haben wir die ersten Jahre unserer Zeit in Württemberg gelebt, ehe wir nach Ditzingen gezogen sind.

    • Ludwigsburg

      Ludwigsburg ist sowohl der Landkreis, in dessen südlichem Zipfel wir leben, als auch eine Barockstadt nördlich Stuttgarts (bekannt für das "Blühende Barock" mit dem Märchengarten).

  • Islam & Muslime

    Islam und die Muslime - eine großere Herausforderung für das "Abendland". Wie gehen wir mit den Muslimen um, die zum Teil schon als Kinder und Enkelkinder mitten unter uns leben, während wieder andere zum Islam konvertierte Deutsche sind? Islamophobie ist selbstverständlich ein ganz schlechter Weg. In Deutschland erschwert das Orientbild des Karl May, das wir alle kennen, ein unvoreingenommenes Zusammenleben, weil sich die Muslime selten so verhalten wie Hadschi Half Omar Ben - was wir ihnen offenbar ebenso übel nehmen wie die Tatsache, daß ihr oft stark und unerschütterlich wirkender Glaube Salz auf den offenen Wunden einer postchristlichen Gesellschaft ist, die ihre Selbstsäkularisierung nicht wirklich gut verkraftet hat. 

    • Islam und christlicher Glaube

      Islam und christlicher Glauben - da gibt es Gemeinsamkeiten und Unterschiede. Wie gehen wir als Christen mit unseren muslimischen Freunden, Nachbarn, Arbeitskollegen... um? Wie gehen wir aber auch mit dem radikalen, gewaltbereiten Flügel des Islam um? Wie würde Jesus über die Muslime denken, wäre der "barmherzige Samariter" heute ein "barmherziger Salafist" und die Frau am Jakobsbrunnen eine tief verschleierte Muslima? Was würde uns ein Paulus im Hinblick auf die Muslime raten, der den Juden ja ein Jude, den Griechen aber ein Grieche war? 

    • Islamkunde

      Grundsätzlich gilt: Wer etwas über den islam wissen soll, der frage die Muslime.

      Dennoch haben eine christliche Islamkunde und eine christliche Islamwissenschaft ihre Daseinsberechtigung, wenn sie objektiv, fair und sachlich sind, die Muslime nicht über ihren Glauben belehren und etwa den Koran nicht zum Beweis der Wahrheit des christlichen Glaubens heranziehen wollen. 

  • Kopftuch & Schleier

    Kopftuch und Schleier sind älter als der Islam, das Christentum und das Judentum. Sie weisen eine große Bedeutungsvielfalt auf - sie machen unterschiedliche Aussagen und werden unterschiedlich verstanden. Wir sprechen viel über Kopftuch und Schleier tragende Frauen, aber viel zu selten mit ihnen. Ein paar Quadratzentimeter Stoff bieten immer wieder viel Konfliktstoff: Kopftuchverbot für Lehrerinnen, Burkaverbote in der Öffentlichkeit - notwendige Maßnahmen oder symbolträchtige Ablenkungsmanöver? 

  • Hilfe für Menschen in Not

    Organisationen, die sich um Menschen kümmern, die in Not geraten sind. 

  • Religionsfreiheit

    Religionsfreiheit - für uns Baptisten ein großes Thema. Doch will man sich eher für die allgemeine Religionsfreiheit einsetzen oder doch nur für die Nöte verfolgter Christen - oder will man womöglich unter dem Deckmantel der Religionsfreiheit nur Angst etwa vor dem Islam schüren?

  • Frieden, Gerechtigkeit und Umweltschutz

    Frieden, Gerechtigkeit und die Bewahrung der Schöpfung

  • Prosopagnosie

    Prosopagnosie - die irrtümlich so genannte Gesichtsblindheit - bedeutet, daß Menschen ein Gesicht zwar als solches erkennen, nicht aber ohne Weiteres einer bestimmten Person zuordnen können (was etwa 2-3 % der Bevölkerung betrifft). Wir erkennen andere meist eher an ihrer Stimme, an den Bewegungen, besonderen Merkmalen usw.

  • Gesellschaftspiele

    Gemeinschaft ist wichtig, miteinander spielen ist wichtig. Darum hier Links zu Gesellschaftsspielen. Wie schön wäre es doch, es gäbe in jedem Gottesdienst eine "Zeit des Spielens" - das wäre ein wirklich gesundes Wirken des Heiligen Geistes. Und nein - es müssen keine "frommen Spiele" sein. 

  • Computer & Internet

    Links über Computer und das Internet eben. Im Internet finden wir Lösungen für die Probleme, die wir ohne Computer niemals hätten. Und mit dem Computer wiederum kümmern wir uns um all die Nöte, die es ohne das Internet nicht gäbe. Wenn auch Sie internetsüchtig sind, schreiben Sie doch Ihrem Seelsorger eine E-Mail! 

    • OS/2 & eComStation

      OS/2 (und das OEM-Derivat eComStation (eCS)) ist ein oft totgesagte Betriebssystem, das als Nachfolger für DOS entwickelt, dann aber von Windows verdrängt wurde, heute noch ein Nischendasein führt.

      Ich liebe OS/2, aber es ist eher wie eine höchst selbstbewußte Katze. Und ich will nicht bloß das Personal meines Computers sein, sondern sein Herrchen.

    • Linux

      (Gnu) Linux ist das *nix-ähnliche Open-Source-Betriebssystem mit dem Pinguin "Tux" als Maskottchen (der angeblich so ausehen sollte, als habe er gerade den besten *ex seines Lebens gehabt - na ja...).

    • DOSen

      DOS ist gewissermaßen der Nachfolger von CP/M und der Vorgänger von OS/2 wie auch von Windows (während Linux als *nix-ähnliches Betriebssystem einen eigenen Stammbaum hat und die Ähnlichkeiten in der digitalen Evolution begründet sind).

    • Windows

      Windows eben. 

    • Software

      Was Ihr Webmaster empfiehlt... Software, die wir selbst verwenden und von der wir überzeugt sind. 

      • Open Source

        Empfehlenswerte Open-Source-Produkten (siehe auch Linux und Joomla!). Bedeutet: Jeder kann den Programmcode einsehen. Jeder, der es kann, darf am Code herumwerkeln. Und wer das nicht kann, ist herzlich eingeladen, sich andernorts einzubringen (Übersetzungstätigkeiten, Tests...). 

      • Freeware

        Freeware kostet (zumindest unter gewissen Bedingungen) nichts, ist aber auch nicht Open Source

      • Kommerziell

        Kommerzielle Software ist nicht immer besser als Open Source oder Freeware. Aber manches ist doch empfehlenswert.

      • Android

        Apps für Smartphones, Tablets & Co., die unter Android laufen.

        In der Regel verweisen die Links auf die jeweilige App-Seite bei Google Play.

    • Internet

      Links zu Seiten, die sich mit dem beschäftigen, was man im Internet tun kann und wie man das tun kann. 

    • Joomla! CMS

      Joomla! ist das  Content Management System (CMS), mit dem diese Webseite betrieben wird - und auch viele andere Seiten im Internet. Bei freikirchlichen Gemeinden etwa ist Joomla! sehr beliebt, weswegen es auch einige christliche Erweiterungen gibt (die bekanntesten stammen leider aus einer sehr rechtspopulistischen, islamophoben Ecke, weswegen ich sie hier nicht verlinke).

      CMS bedeutet: Eine Software, die Inhalte und Layout einer Webseite getrennt voneinander verwaltet und erst beim Seitenaufruf durch den Besucher zusammenfügt. Macht dem Webseitenbetreiber das Leben meistens leichter, auch wenn ein CMS manchmal Grenzen festlegt, die man nur mühsam oder gar nicht überwinden kann. 

      Es eignet sich für private Home Pages, aber auch für größere Webseiten mit einer Vielzahl von Benutzern. Joomla! kann durch eine große Zahl von Komponenten, Modulen und Plugins erweitert werden - bis hin zur Eier legenden Wollmilchsau.

      Alternativen sind unter anderem  Typo3 und  WordPress.

      Joomla! benutze ich seit 2004 (auf zeitweise fünf Webseiten) und war lange überwiegend zufrieden damit. Mittlerweile aber wende ich mich zunehmend von Joomla! ab und werde es langfristig wohl nur noch hier einsetzen. Meine bevorzugte Alternative zu Webseiten mit Joomla! sind Blogs bei Blogger.com. Oder ich schreibe die Seiten selbst, in purem HTML. Wie früher.

    • Netzwerk

      Tja, Links zu Netzwerkfragen. Ich frage mich, warum ich diese Kategorie vor Jahren eingerichtet habe. Aber nun ist sie da, also was soll's. 

    • Sicherheit

      Sicherheit. Sollte am Computer und im Internet großgeschrieben werden. Denn es gibt für übelmeinende Menschen jede Menge Möglichkeiten, uns Schaden zuzufügen. 

      Das Wichtigste: Kein Mausklick, ohne daß man vorher darüber nachdenkt. Das ist wichtiger als jedes Antivirenprogramm, als jede Firewall, als jedes Update. Denn kein Programm bietet einhundertprozentigen Schutz. Denn sie schützen nur vor dem, was sie schon kennen. Und meist vergeht einige Zeit nach dem Auftauchen eines neuen Schädlings, bis ein Antivirenprogramm diesen erkennt. Und solche Programme gaukeln eine falsche Sicherheit vor, so daß man leichtsinnig wird: "Mein Virenscanner und meine Firewall schützen mich schon. Mir kann ja nichts passieren." 

  • Humor

    Okay, hier sollten eigentlich viel mehr Links stehen. Sorry.

  • Wissenswertes

    Links zu Seiten, auf denen mehr oder weniger nützliches Wissen angehäuft ist.

  • Einkaufen

    Online-Shops. 

Zusätzliche Informationen