So werden in dem Bericht zur "Lage der Menschenrechte in der Welt" von deutschen Gerichten abgeschmetterte juristische Anfechtungen von Kopftuchverboten, die Forderungen nach einem Burkaverbot in Frankreich, Übergriffe gegen Muslime in den Niederlanden und das Schweizer Verbot des Minarettbaus angeprangert - zu Recht.

Europa schränkt etappenweise wichtige Menschenrechte ein, und gerade religiöse Menachen, die ihren Glauben nicht voller "Demut" zurückhaltend ausüben, werden Opfer einer "Religiophobie". Neben Muslimen sind es vor allem evangelikale wie auch freikirchliche Christen, die zunehmend Gegenwind erfahren. Aber auch der Antisemitismus nimmt in Europa stark zu und duchrdringt alle Schichten der Gesellschaft.

Besorgniserregend ist dabei, wie viele evangelikale bzw. freikirchliche Christen sich trotz allem an islamophoben Aktivitäten aller Art beteiligen und manchmal versuchen, die Islamophobie eines postchristlichen Europas rechts zu überholen.

Zusätzliche Informationen