Ich rate dazu, den Verlautbarungen und "!Nachrichten" von "Kopten ohne Grenzen" keine Aufmerksamkeit zu schenken, sie nicht weiter zu verbreiten - und ihnen keinen Glauben zu schenken. Zuverlässigere und vor allem nicht durch eine islamophobe Darstellung verzerrte Informationen über die koptischen Christen kann man etwa über  Offene Grenzen, die Internationale Gesellschaft für Menschenrechte (IGFM) oder Amnesty International erhalten.

Überhaupt sollte man Meldungen, die von "Politically Incorrect" & Co. verbreitet werden, mit größter Skepsis und gesundem Menschenverstand begegnen. Das gilt auch für "Wissen über den Islam", das die selbst ernannten Islamkenner dieser Organisationen verbreiten.

Ein Indiz, wie glaubwürdig Nachrichten sind, ist das Vorhandensein von echten Namen und einem Impressum. Sind die Nachrichten anonym oder unter Pseudonym veröffentlicht, gibt es kein Impressum - beachten Sie die entsprechenden Meldungen einfach nicht weiter.

Sind Realnamen und ein Impressum vorhanden, kann man per Suchmaschine in Erfahrung bringen, was andere über die betreffende Quelle herausgefunden haben.

Zusätzliche Informationen