Blog...

Grüne: Keine Unterstützung für Huber

Aus den Reihen der Grünen wird schon einmal deutlich, daß man sich nicht vorstellen kann, den früheren Ratsvorsitzenden der EKD, Wolfgang Huber, als Kandidaten für das Amt des Bundespräsidenten zu unterstützen. Einer der Gründe laut  Medienberichten: "Seine Offenheit für konservative evangelikale Positionen in der EKD".

Laut  Wikipedia hatte Huber geäußert, "es sei falsch, theologisch konservative evangelikale Christen mit Fundamentalisten gleichzusetzen".

Ohne Kommentar.

Zusätzliche Informationen