Blog...

Eine gute Nachricht

Bedenkt man, wie wenig kompetent die deutschen Verfassungsschützer oftmals vorgehen, so bleiben Zweifel an der Sinnhaftigkeit - dennoch ist es eine gute Nachricht zum Beginn des neuen Jahres, daß die Schlapphüte "islamkritische Organisationen" wie "Politically Incorrect" unter Beobachtung stellen wollen. Islamophobie ist verfassungsfeindlich - auch wenn man sich etwa als "pro-israelisch" oder "pro-amerikanisch" tarnt. Islamopobie ist Rasssismus.

Die Islamophobie ist eine der größten Bedrohungen unserer Gesellschaft (nach dem Antisemitismus - an deren Stelle sie selbstverständlich nicht getreten ist - und der Ausländerfeindlichkeit), rangiert als solche natürlich weit vor der weit verbreiteten, aber weithin harmlosen Feindseligkeit gegen evangelikale bzw. freikirchliche Christen, wie wir sie etwa bei "Mission Gottesreich" erleben, dem "PI der Evangelikalophobie" oder bei KriFoNie-Prediger Pfeiffer, der für die Szene den Thilo macht.

Beobachtenswert fände ich auch diejenigen, die Verbote von Kopftuch oder Burka fordern - dies ist nun einmal ein urrechtes Grundanliegen, und da kann man nur sagen: Wehret den Anfängen. Kopftuch- und Burkaverbote (oder auch nur sarrazinoide Warnungen vor "Kopftuchmädchen") kann man nicht ohne Beifall von rechts außen haben und ohne daß die Rechten mit diesem Köder fischen.

Zusätzliche Informationen