Also beinahe hätte ich sie drangekriegt, diese Menschen! Ich war so nah dran - so nah...

(Ach so - ich bin Don Camillo, und seit 3 Monaten lebe ich jetzt bei diesen Menschen. Zusammen mit Peppone, dieser roten Socke... Also das ist ein Kerl - läßt sich doch glatt von Menschen anfassen!)

Aber ich wollte ja erzählen, wie ich meine Menschen drangekriegt habe. Also, das war so: Jedesmal kurz nach dem Aufstehen (und manchmal sogar davor *zähneklapper* - was würden die wohl sagen, wenn wir die aus dem Nest zerren??) kommt einer von denen und bringt unser ganzes Zuhause durcheinander. Das ist bestimmt irgendso'n Roter - das würde auch erklaeren, warum Peppone die anscheinend so toll findet.

Also, jeden Morgen (So heißt doch die Zeit, wo man aufsteht, oder?) denke ich, die Proletarische Revolution bricht ueber mich herein. Diesesmal habe ich es nun ganz schlau angefangen und mich in unser Heurad gesetzt. Das mach ich oft, da kann ich ganz hoch klettern; die Menschen wissen das auch und gucken immer da rein, wenn sie das Dach wegnehmen und irgendwohin stellen. Und da habe ich mir gedacht, ich nutz das mal aus und gucke, ob ich da wegkomme und wo Unterstützung finde. Also hab ich mich ganz klein gemacht, als der Mensch geguckt hat.

Und es hat geklappt - der Dumme hat mich nicht gesehen! :-))

Ich hab eine ganze Weile weiter still im Heu gesessen, damit niemand Verdacht schöpft. Und wenn der doofe Peppone nicht so gierig gewesen wäe und die Menschen um Mehlwürmer angebettelt hätte, hätten die mich auch nicht vermißt! Wenn keiner zu sehen ist, merken die auch nicht, daß einer weg ist. Aber gerade als ich dachte, gleich geh ich raus und durchstöber die Wohnung, wurde denen doch klar, daß es bloß Peppone ist, der da rumwetzt.
(Wann haben die eigentlich gelernt, uns auseinanderzuhalten? Die haben doch immer gesagt, sie merken bloß am Schreien, wer wer ist - und ich war ganz leise...)

Natürlich hatten die da schon das ganze Haus durcheinandergebracht - und ehe ich mich wieder ganz klein machen konnte, hat der eine Mensch nochmal in das Heunest geguckt und mich gesehen und das Dach wieder aufs Haus gesetzt.

*kreisch*

Aber das sag ich euch - das war nicht das letze Mal!!! Ich schaff das noch, die auszutrixen...

Jedem Hamster seinen Mehlwurm in die Backentasche! Don Camillo


click here    zurück zu den Hamstern     
by K. Molthagen